Alps2Ocean – Die Königsetappe

Etappe IV – vom Lake Ohau nach Twizel

Die Strecke vom Lake Ohau nach Twizel war mit 38km zwar nicht lang, aber für uns dennoch eine Herausforderung, weil der Wind an diesem Tag richtig heftig war. Erst kam die Böen von hinten und der Seite, und dann später am Kanal von vorne. Teilweise mussten wir aufpassen, nicht einfach umzukippen, vor allem wenn es in die Kurven ging und die Windrichtung wechselte.

Die Strecke ist erneut traumhaft schön, mit einer prächtigen Bergkulisse hinter dem See und vielen kleinen Stränden und Buchten, an denen man verweilen kann – sofern es eben nicht so krass windet wie an diesem Tag. Am Ende der Tour haben wir noch Pferde gesehen und uns an einem Gemüsestand am Straßenrand mit Leckereien eingedeckt.

Twizel ist einer dieser typischen Orte auf der neuseeländischen Südinsel, der als solches nicht schön, dafür aber umso nützlicher ist. Man bekommt dort einfach alles, was man als Reisender braucht. Auch diverses für die Campingausrüstung oder das Fahrrad. Und es gibt einen tollen Spielplatz – natürlich mit einem Traktor! Hier haben wir dann auch das erste Mal unser Zelt aufgebaut.

Etappe V – von Twizel zur Braemar Station

Die Königsetappe des Alps2Ocean Radweges führte uns von Twizel zum Lake Pukaki und von dort entlang des östlichen Ufers zur Braemar Station. Wir waren ca. 60 km unterwegs, davon waren 16 km allerdings zu viel, da das Navi uns einfach mal 8km am Ziel vorbei gelotst hat.

Der Tag war ein absoluter Traum, wir hatten Kaiserwetter und die gesamte Strecke einen super Blick auf den majestätischen Mount Cook. Erst ging es über Wiesen und Tannenwälder und dann direkt am See entlang.

Das Sahnehäubchen an diesen Tag war dann die wunderschön gelegene Braemar Station. Sie liegt zwar etwas ab vom Schuss, aber sie ist auf jeden Fall einen Abstecher wert, am besten gleich für zwei Nächte. Denn von dort genießt man einen unglaublich schönen Blick auf den Mount Cook. Wir hatten einen anstrengenden, aber unfassbar schönen Tag und eine noch schönere Abendstimmung. Sie verdient an dieser Stelle einen ganz eigenen Beitrag (folgt). Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack.

Weitere Etappen findest du hier:

Etappe 1

Etappe 2

Etappe 3

Weitere Beiträge über Neuseeland findest du hier


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen