Familienausflug zum Flughafen München

Das Wetter für diesen Tag war als eine Mischung aus Wolken, Sonne und Gewittern vorausgesagt. Daher haben wir uns überlegt, welches Ausflugsziel sich da mit zwei kleinen Kindern am besten eignet. Wir haben uns für den Münchner Flughafen entschieden. (Werbung, unbeauftragt)

Der Flughafen ist mit der S-Bahn perfekt erreichbar. Unser Haupt-Ziel war der Besucherpark. Wir sind allerdings zunächst bis zum Flughafen (Endstation) gefahren, um dort den Supermarkt aufzusuchen, da unser Knuff den Schnuller verlegt hatte. Somit haben wir uns dann zuerst die Besucherterrasse angeschaut. Ein langer Tunnel (perfekt zum Flitzen) führte uns zum Ziel. Dort angekommen haben die Kids die Möglichkeit, den Flugzeugen beim Landen zuzuschauen und den gesamten Flughafenbetrieb von oben anzuschauen. Busse, Flugzeuge und Gepäck wurden verräumt und sorgten für großes Staunen. Die Terrasse ist eingezäunt, übersichtlich und bietet einige Sitzmöglichkeiten. Sogar einen Kaffee könnt ihr dort trinken und habt eure Kinder immer noch im Blick. Es herrschte eine sehr ruhige und angenehme Atmosphäre.

Im Innenhof zwischen Terminal 1 und 2 findet ihr das Kinderland. Für uns wäre das an diesem Tag zu viel Programm gewesen, aber geboten wird dort einiges. Von Workshops bis hin zu einem kompletten Ferienprogramm. Ihr könnt dort eure Kinder betreuen lassen und sogar den Kindergeburtstag feiern.

Da es gerade nicht geregnet hat, haben wir uns dann auf den Weg zum Besucherpark gemacht. In unmittelbarer Nähe der S-Bahn Station befindet sich ein toller Erlebnisspielplatz. Für die größeren Kinder gibt es eine Minigolfanlage und vom Besucherhügel aus könnt ihr einen Blick auf die Start- und Landebahnen werfen. Unser Knuff war ganz überwältigt von den vielen Flugzeugen, die ganz in der Nähe über uns hinweggeflogen sind. Der Besucherhügel ist für 1 Euro pro Person rund um die Uhr zugänglich. Den Kinderwagen müsst ihr allerdings am Fuß des Hügels parken.

Essen und Trinken könnt ihr im Besucherpark auch. Es gibt Kuchen, Eis und warme Mahlzeiten. Da es dann – wie vorhergesagt – zu gewittern anfing, haben wir uns dann auf den Weg nach Hause gemacht. Unser Butz (4) war von diesem Tag wirklich nachhaltig beeindruckt, so dass sie abends im Bett noch das Gespräch gesucht hat. “Mama, wenn einem bei der Kontrolle Gegenstände abgenommen werden, bekommt man die dann auch wieder zurück?” Da merkt man, wie so ein Ausflug auch danach noch in den Kindern weiterarbeitet.

Wir finden, es war ein sehr schönes Ausflugsziel für die ganze Familie – vor allem für eher durchwachsene Tage mit etwas Regen.

Weitere Ausflugsmöglichkeiten rund um München findest du hier


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen