Gut Aiderbichl – TOP Ausflugsziel mit Kindern

Das Gut Aiderbichl liegt ca. 20 km östlich von Salzburg, inmitten einer unberührten Landschaft. Viele Tiere haben dort ein wunderschönes Zuhause gefunden. Denn das Gut setzt sich mit einer ausgesprochen vorbildlichen Haltung für den Tierschutz ein. Ein wunderbares Ausflugsziel mit und auch ohne Kinder. Wir haben herzlich gelacht und wurden nachhaltig zum Nachdenken angeregt. //Werbung/Unbeauftragt//

Tickets

Der Hof hat täglich geöffnet. Für den Eintritt stellt ihr euch einfach am Kassenhäuschen mit dem vorgegebenen Mindestabstand und einem Mundschutz an. Aufgrund der aktuellen Situation müsst ihr euren Namen und Kontaktdaten hinterlassen, damit ihr im Falle einer Infektion kontaktiert werden könnt.

Führungen

Das Kamel Franziska war einst ein Zirkustier. Es wurde innerhalb der eigenen Familie schwanger und war nicht mehr in der Lage im Zirkus “Kunststücke” aufzuführen. Daher konnte der Zirkus mit dem Tier nicht mehr viel anfangen und Franziska landete glücklicherweise auf dem Gut Aiderbichl. Franziska hat ihr Kind auf dem Gut ausgetragen, es aber leider mit 5 Monaten wieder verloren. Ein Herzfehler, der wahrscheinlich auf die Innzucht zurückzuführen ist. Franziska hat daraufhin tagelang sehr gelitten. Auch jetzt zeigt sie sich nur aus der Ferne und ist schwer beleidigt. Bei Führungen wurde der Star des Guts nämlich immer gefüttert. Das Futter hat sie allerdings nicht vertragen und wurde sehr krank. Also gab es kein Futter mehr für das Kamel, und das gefällt Franziska natürlich überhaupt nicht…

Solche und noch mehr schicksalshafte Geschichten bekommt ihr auf den Führungen zu hören. Die Erzählungen werden ausgesprochen nett gestaltet. Sehr spannend und informativ. Daher würden wir euch eine Führung (auch für Kinder!) absolut empfehlen – Genauere Informationen bekommt ihr weiter unten.

Freilaufende Tiere

Gleich zu Beginn wurden wir von einigen freilaufenden Tieren in Empfang genommen. Unsere beiden Pferdefans waren von der ersten Sekunde an begeistert. Jede Menge kleine Ponys zum Knuddeln und Liebhaben. Was braucht da ein kleiner Mensch noch mehr 🙂

Der Besuch regt zum Nachdenken an

Die Runde führt an verschiedensten geretteten Tieren vorbei. Lamas, Esel, Pferde, Ponys, Rinder, Gänse, Waschbären, Hunde, Katzen, Ziegen, Kaninchen und noch jede Menge mehr…

Bei den Schweinen gab es zuletzt Nachwuchs

Immer wieder gibt es Informationstafeln, die uns zum Nachdenken anregen. Noch am selben Abend, bereits im Bett, kreisten die Gedanken bei unseren Kindern. “Warum wollen die Menschen die Tiere nicht mehr haben? Mama was ist Schlachten?” Die bewegenden Geschichten berühren schon die Allerkleinsten.

Strohballen

Bei den Schweinen gibt es einen ganz kleinen Kinderbereich in einer Scheune. Gestapelte Strohballen laden zum Spielen ein. Eine kleine Rutsche führt wieder nach unten. Hier haben wir uns ehrlich gestanden auch nur ganz kurz aufgehalten. Zu attraktiv war das Geschehen drumherum.

Picknickwiese

Am längsten haben wir uns auf der großen Wiese aufgehalten. Immer wieder wird man von frei laufenden Tiere überrascht. Wer beim Eis essen auf der Wiese sitzt, kann durchaus auch mal Besuch bekommen. Wir haben jedenfalls herzlich gelacht bei dem Versuch eines kleinen Ponys, an unserem Eis zu schlecken. Allein der Gedanke daran lässt uns beim Schreiben schon wieder herzlich loslachen… Auf dieser Wiese kann man auch picknicken. Ihr könnt dort ein wunderbar vorbereitetes regionales Körbchen käuflich erwerben.

Normalerweise dürfen die Ponys mit extra dafür vorgesehenen Bürsten gestriegelt werden. Leider ist das aufgrund der aktuellen Situation gerade leider nicht möglich. Macht aber nichts, denn knuddeln kann man die herzallerliebsten Ponys trotzdem. Unser Knuff hätte das Kleinste am liebsten mit nach Hause genommen.

Essen & Trinken

Auf dem Gut Aiderbichl bekommt ihr im Resturant auch ein paar Kleinigkeiten zu essen. Sonntags könnt ihr dort sogar von 10:00 -14:00 Uhr brunchen, oder euch wie bereits weiter oben erwähnt ein regionales Picknickkörbchen kaufen.

Wir hatten einen sehr eindrücklichen Tag auf dem Gut Aiderbichl. Die Kinder konnten den Tieren so nah sein wie nie und parallel dazu haben wir einiges an spannenden Geschichten mit nach Hause genommen.

Führungen

11:00 Uhr, 13:00 Uhr, 15:00 Uhr, 16:00 Uhr. Dauer ca. 40 min.

Weitere Info´s

Hunde dürfen mitgebracht werden. Der Biggy Express fährt um 10:30 Uhr, 12.30 Uhr, 14:30 Uhr. Es gibt ein Ferienprogramm für Kinder, auch den Kindergeburtstag kann man dort feiern. Interessante Tiergeschichten sowie Angebote und Workshops findet ihr auf der Homepage.

Öffnungszeiten

365 Tage im Jahr von 09:00 bis 18:00 Uhr

Anfahrt

Auto: Osterseehof 1, 82393 Iffeldorf

Öffentliche: Mit der S.Bahn muss man einmal umsteigen, die Regional-Bahn fährt vom HBF München direkt (ca. 45 Min.). Vom Bahnhof Iffeldorf zum Gut könnt ihr sogar laut Homepage einen Shuttle-Bus bestellen (pro Person und Fahrt 3,–. +49 (0) 8801/915 65 50

Eintritt

Erwachsene 
Kinder ab 5 Jahre
EUR 9,00
EUR 4,50
Stand Juni 2020

Weitere Ausflugsziele im Münchner Umland findest du hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen