Rundweg zu den Josefstaler Wasserfällen

Der Rundweg zu den Josefstaler Wasserfällen bietet sowohl für kleinere als auch für größere Kinder jede Menge Abwechslung – die ideale Voraussetzung dafür, dass die Kinder auch mal eine längere Strecke selbst laufen. Sie können dort entlang des Weges kraxeln, plantschen oder Staudämme bauen. Die Wasserfälle bieten gerade an an besonders heißen Tagen ein wunderbares und erfrischendes Naturschauspiel. Ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie.

Ausgangspunkt

Wir gehen auf unserer Zielstrasse am letzten Haus vorbei, bis sich eine hübsche Bauernwiese aufmacht. Wir laufen an der Wiese vorbei und folgen dem Weg direkt in den Wald hinein.

Großer Wasserfall

Wir laufen zunächst einen schmalen ca. 200 Meter langen Waldweg am Bach entlang bis zum ersten Wasserfall – dem größten und schönsten der Josefstaler Wasserfälle. Wer sich nur den Wasserfall anschauen möchte, kann bis hier hin den Kinderwagen mitnehmen und muss dann einfach wieder umkehren. Es lohnt sich früh da zu sein, denn es zieht einige Menschen dorthin. Wir hatten Glück und konnten uns das Naturschauspiel noch entspannt aus der Nähe anschauen und dort eine Zeit lang verweilen. Gummistiefel und Wechselklamotten sind an kühleren Tagen sicher sinnvoll, denn die Kinder können dort ganz wunderbar durchs Wasser stapfen. Unten im Wald ist es recht schattig und entsprechend kühl.

Kleinere Wasserfälle

Von hier aus geht es einen schmalen steilen Pfad nach links oben. Man muss ein bisschen über Felsen und Wurzeln kraxeln, was den Weg für die Kinder sehr attraktiv macht. Festes Schuhwerk ist daher durchaus angebracht. Der Weg führt uns weiter am Bach entlang. Immer wieder bekommt man kleinere oder auch größere Wasserfälle zu sehen. Überall rauscht und plätschert es. Wir haben etwa 20 Minuten für den Anstieg gebraucht.

Plantschen am Bach

Oben angekommen befindet sich eine herrliche große sonnige Blumenwiese. Eine Pause lohnt sich, denn hier können sich die Kinder so richtig austoben. Der Bach ist direkt zugänglich und sorgt für eine angenehme Erfrischung. Die Kleinen können Steine werfen, klettern oder Staudämme bauen. Hier könnt ihr eine Picknickdecke ausbreiten, wir haben uns aber auch einfach so auf die Steine bzw. die Wiese gesetzt.


Nun gibt es zwei Alternativen

Option 1

Du überquerst den Bach über die kleine Holzbrücke. Dort führt die Beschilderung Richtung Bocklerbahn-Weg und Spitzingsee. Dieser führt über große Wiesen zur unbewirtschafteten Stockeralm – dem höchsten Punkt der Wanderung mit 950 Metern. Kurz vor der Hütte kommt man auf einen breiten Wanderweg. Links daran vorbei führt dieser entspannt wieder zurück nach Neuhaus zum Ausgangspunkt.

Option 2

Du gehst den kleinen Wasserfall Rundweg. Direkt an der Picknickwiese führt ein ein kleiner Trampelpfad nach oben über wunderschöne Blumenwiesen. Oben angekommen geht es nach links den Fortsweg runter bis nach Neuhaus zu unserem Ausgangspunkt.

Kinderwagen

Wenn du den Kinderwagen dabei haben möchtest, gehst den Weg zu den Josefstaler Wasserfällen einfach anders herum. Spätestens an der Picknickwiese musst du den Kinderwagen dann allerdings stehen lassen…. Dafür gehst du an der Anfangskreuzung, wo es rechts zu den Wasserfällen geht, einfach geradeaus den Berg rauf. Ihr könnt auch zunächst einen kurzen Abstecher zu den Wasserfällen machen und dann mit dem Kinderwagen zurückgehen und den Schotterweg hinaufnehmen.

Fazit: Der Rundweg zu den Josefstaler Wasserfällen ist ein sehr schönes Ziel für die ganze Familie mit überschaubarer Länge und viel landschaftlicher Abwechslung.

Gehzeit: Ca. 1,5 Stunden für die gesamte Rundwanderung. Mit Kindern und Pausen ist man natürlich deutlich länger unterwegs.

Einkehren: Auf der Tour selbst gibt es keine Einkehrmöglichkeiten. In Neuhaus und am Schliersee gibt es aber ausreichend Möglichkeiten.

Ausgangspunkt: Neuhaus am Schliersee am Ende der Josefstaler Strasse. Dort findet man eher weniger Parkplätze daher solltest du bereits weiter unten auf der Zielstrasse einen Parkplatz suchen.

Öffentliche Verkehrsmittel: Die Tour ist gut mit der BOB erreichbar. Der Bahnhof Fischhausen-Neuhaus liegt in der Nähe des Ausgangspunkts.

Weitere Ziele: In Neuhaus, direkt am Ende der Zielstrasse befindet sich ein sehr schöner Spielplatz sowie eine Eisdiele. In Schliersee gibt es ein Strandbad oder ein Schwimmbad Vital Welt. Im Kurweg befindet sich zudem ein toller Spielplatz direkt am See. Dort stehen auch ein paar Pferde auf der Weide. Auch Schiffe fahren hier ab. Der Schliersee Bahnhof ist direkt um die Ecke. Die Jugendherberge befindet sich in unmittelbarer Nähe des Wasserfalls. Auch ein Besuch im Freilichtmuseum Wasmeier lohnt sich. Und wer Erdbeeren genauso sehr liebt wie wir holt sich an einem die vielen vielen Erdbeerhäuschen eine große Portion für den Heimweg.

Weitere schöne Ausflugsziele im Münchner Umland findest du hier.


One Reply to “Rundweg zu den Josefstaler Wasserfällen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen