Traumhafter Familienausflug zur Siebenhüttenalm

SiebenhüttenalmEine abwechslungsreiche, einfache und vor allem familienfreundliche Rundtour entlang des rauschenden Hofbauernweißach.

Die reine Gehzeit bis zur Siebenhüttenalm und zurück zum Parkplatz betragen ca. 1,5 Stunden. Wer allerdings mit kleineren Kindern unterwegs ist, braucht deutlich länger. Auf der gesamten Strecke warten nämlich tolle Möglichkeiten am Wasser zu spielen. Es gibt zudem ausreichend Bänke für kleine oder auch größere Pausen.

Hinweg

Wir starten am Wanderparkplatz Wildbad Kreuth. Dort wartet bereits vor der Brücke eine schöne Stelle zum Plantschen. Wir waren noch gar nicht los gelaufen und die Kinder waren kaum mehr wegzubekommen.

Nach der Holzbrücke geht es rechts ab auf einen Forstweg. Die Tour (K8) ist gut beschildert und kann daher auch nicht verfehlt werden. Der Weg ist wunderbar mit dem Kinderwagen machbar. Wir selbst hatten einen Bollerwagen dabei. Unsere Kinder (3+4) sind allerdings die gesamte Strecke selbst gelaufen. Zu attraktiv war die unmittelbare Umgebung. Der Anstieg ist angenehm flach und gut machbar.

An der ersten Kreuzung gehst du rechts. Links gibt es eine weitere Einkehr, an der du auf dem Rückweg auch nochmal vorbei kommst.

Die schönsten Wasserstellen liegen auf dem Weg zur Alm. Plantschen, Klettern, Staudämme bauen. Wer auf der Alm nicht einkehren möchte verweilt am besten an einer dieser Badestellen. Der Ausblick auf die Berge und die Weißach ist wirklich traumhaft schön.

Auf der Siebenhüttenalm angekommen warten die schönsten Blumenwiesen und ebenfalls Möglichkeiten zum Wasser zu gehen. Es gibt wenig Schatten, dennoch haben wir dort eine kleine Pause gemacht. Gerne hätten wir uns ein Eis geholt, das gab es dort aber leider nicht. Es sollte uns an diesem Tag aber nicht gänzlich verwehrt bleiben 😉 Die Speisekarte ist nicht sonderlich groß, wer jedoch Hunger hat, findet sicherlich eine Kleinigkeit. Es gibt zudem Kaffee und Kuchen.

Rückweg

Der Rückweg verläuft dann auf der anderen Seite der Weißach. Der Weg wird kurzzeitig etwas steiler und schmaler. Zudem gibt es vermehrt Wurzeln. Der Ausblick von oben ist dafür umso schöner. Der Rückweg verläuft überwiegend im Schatten. Wir persönlich haben das als sehr angenehm empfunden, denn Sonne hatten wir an diesem Tag bereits genug gesehen. Zudem kamen wir dann an einer weiteren Einkehrmöglichkeit vorbei, die wir weiter oben bereits kurz erwähnt hatten: Die Fischzucht Wildbadkreuth. Dort gab es das ersehne Eis. Danach haben wir dann unsere Kinder in den Bollerwagen gesetzt und sind zurück zum Parkplatz gelaufen. An der Wasserstelle, die direkt am Parkplatz liegt, haben wir den wunderschönen Ausflug ausklingen lassen.

Tipps

Habt unbedingt Wechselklamotten dabei. Die Wasserstellen für die Kinder sind sogar für die Kleinsten hervorragend zugänglich. Eimer, Gießkanne etc. sind sicherlich ein passendes Spielzeug. Festes Schuhwerk für die Kinder ist sinnvoll, da es unterwegs einige Wurzeln und Unebenheiten gibt.

Fazit

Die Wanderung zur Siebenhüttenalm ist ein Klassiker in der Region Tegernsee / Schliersee und gerade für kleinere Kinder, die bereits selbst einige Kilometer laufen, die perfekte Tour!

Anfahrt

Der Wanderparkplatz Wildbad Kreuth befindet sich direkt an der B 307 (Navi: 83708 Wildbad Kreuth)

Weitere Ausflüge ins Münchner Umland findest du hier


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen